JUPITER-CAMPUS

Mittelalter

„Einen hin, zwei im Sinn…“ Die Finanzgeschäfte der Beginen bei St. Jacobi.

Seit jeher organisieren Menschen ihr Zusammenleben mithilfe ökonomischer Strategien. Auch die Hamburger Beginen bei St. Jacobi verwalteten und dokumentierten ihre Einnahmen und Ausgaben in Rechnungsbüchern, die von der Meisterin des Konvents geführt wurden, im Staatsarchiv Hamburg überliefert sind und im… Weiterlesen →

Jenseitsvorsorge im spätmittelalterlichen Hamburg. Spurensuche in den Gebetbüchern der Beginen bei St. Jacobi

Einen Steinwurf entfernt vom Jupiter-Campus existierte an der Steinstraße, gegenüber der Hauptkirche St. Jacobi, über 600 Jahre lang ein Konvent von Beginen. Aus den spätmittelalterlichen Gebetbüchern dieser frommen Schwestern gehen eine Sehnsucht nach dem guten Sterben, nach jenseitiger Erlösung, aber… Weiterlesen →

Externes Event: Jenseitsvorsorge im spätmittelalterlichen Hamburg. Rezitation aus den Mariengebeten der Beginen aus dem Konvent bei St. Jacobi

Im Jahr 1255 wird der Beginenkonvent, gegenüber der Hauptkirche St. Jacobi, erstmals erwähnt. Etwa 20 Schwestern führten dort bis ins 19. Jahrhundert ein religiöses Leben. Am 27.11. werden vor dem spätmittelalterlichen Marienaltar in der Hauptkirche St. Jacobi Gebete aus den… Weiterlesen →

Zukunftssicherung im spätmittelalterlichen Hamburg. Wirtschaftliches Handeln in Computerspielen

Kaufleute mussten sich im Mittelalter viele Gedanken über die Zukunft machen. Welche Waren sollten sie kaufen, wie konnten sie die Reise sicher überstehen, und konnten sie in den Himmel kommen? Computerspiele in historischen Settings bieten die Möglichkeit, sich in solche… Weiterlesen →